Web

 

France Telecom klagt gegen Beschlüsse der mobilcom-HV

08.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - France Telecom hat einem Pressebericht zufolge eine Anfechtungsklage gegen Beschlüsse der mobilcom-Hauptversammlung im April eingereicht. Wie die "Financial Times Deutschland" am Freitag unter Berufung auf Insider berichtet, will der ehemalige Großaktionär damit eine Klage des deutschen Mobilfunkdienstleisters gegen ihn abblocken.

Die mobilcom-Hauptversammlung hatte mit großer Mehrheit beschlossen, Milliarden Schadenersatz dafür zu fordern, dass France Telecom 2002 aus dem gemeinsamen UMTS-Projekt ausgestiegen war.

mobilcom wollte Marktgerüchte nicht kommentieren, nach denen noch im Tagesverlauf mit einer Pflichtveröffentlichung zu rechnen sei. "Ich kann dazu keine Aussage treffen", sagte eine Unternehmenssprecherin der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. (dpa/tc)