Offizielle Bestätigung steht aus

Flüchtiger John McAfee angeblich gefasst

03.12.2012
Verwirrung im Fall John McAfee: Im selbst betriebenen Online-Blog des flüchtigen Firmengründers steht, er sei gefasst worden. Eine Bestätigung der Polizei gibt es nicht.
Foto: WIRED/Brian Finke

Auf der Blog www.whoismcafee.com/, auf der McAfee in den vergangenen Wochen stets über seine Flucht berichtete, steht seit dem 1. Dezember der Hinweis: "Wir haben eine unbestätigte Meldung erhalten, dass John McAfee an der Grenze von Belize zu Mexiko gefasst wurde. Weitere Informationen folgen, sobald sie vorliegen". Die Formulierung ist ungewöhnlich, bislang berichtete McAfee stets selbst von seinen Erlebnissen.

Polizei und US-Botschaft haben die Festnahme bislang nicht bestätigt.

McAfee wird von der Polizei auf Belize gesucht. Er steht im Verdacht, seinen Nachbarn, einen Rentner aus Florida, erschossen zu haben. Zwischen den Männern hatte es immer wieder Streit gegeben. Zuletzt waren vier Hunde von McAfee vergiftet worden, das Opfer hatte sich zuvor über McAfee und seine Hunde beschwert.

McAfee ist Gründer der gleichnamigen Antiviren-Software-Company. Er hat das Unternehmen 1987 gegründet und 1994 verlassen. Zwei Jahre später verkaufte er laut einem Wikipedia-Eintrag seine ausstehenden Anteile. (jha)