Web

 

Fiducia startet Sprachservices für Banken

29.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Fiducia AG, IT-Dienstleister für Volks- und Raiffeisenbanken, bietet ihren Kunden künftig Services für Sprachapplikationen und -dienste an. Dazu hat der IT-Dienstleister beim Siemens-Bereich Communications einen "Hipath-8000-Soft-Switch" geordert, der die Basis für eine neue SIP-basierende TK-Plattform bildet (SIP= Session Initiation Protocol). Diese Ausstattung erlaubt es den Fiducia-Kunden, Funktionen wie die Computer-Telefon-Integration (CTI), Unified Messaging und IP-Telefonie bei ihrem Dienstleister zu beziehen, ohne die erforderlichen Systeme selbst installieren zu müssen. Die Fiducia verspricht ihren Kunden durch das externe Hosting und die zentral gesteuerte Aktualisierung der Umgebung Einsparungen von 15 bis 20 Prozent im Vergleich zu einer intern betriebenen Lösung. Siemens verantwortet die Überwachung, Steuerung und das Controlling bei Vor-Ort-Einsätzen. (jha)