Mike Schroepfer

Facebook wirbt Firefox-Chefentwickler von Mozilla ab

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Mike Schroepfer, der bei Mozilla die Firefox-Entwicklung geleitet hatte, geht als Director of Engineering zum Social Network Facebook.

Einer Mitteilung von Facebook zufolge wird Mike Schroepfer, zuletzt Vice President of Engineering bei Mozilla, bei Facebook die Entwicklungsmannschaften für sowohl Front-end als auch Plattform leiten. Bevor Schroepfer zu Mozilla kam, war er Chief Technology Officer der Sparte Data Center Automation bei Sun Microsystems und Sun Distinguished Engineer gewesen.

Mike Schroepfer (l.) bei der Firefox-3-Pressetour vor dem Gebäude von IDG Deutschland
Mike Schroepfer (l.) bei der Firefox-3-Pressetour vor dem Gebäude von IDG Deutschland

Der Facebook-Gründer und -Chef Mark Zuckerberg (an den Schroepfer direkt berichtet) stellte insbesondere die Erfahrung von "schrep" beim Aufbau von Produkten und Entwicklermannschaften heraus. "Bei Mozilla hat er Firefox 3 entwickelt und verwaltet den Prozess der Produktentwicklung - eine besonders eindrucksvolle Position angesichts der globalen, kollaborativen und offenen Art und Weise, in der Mozilla seine Produkte betreibt und entwickelt", schreibt Zuckerberg. "Facebook hat ähnliche Werte, und Mike wird eine hervorragende Ergänzung für unser Entwickler-Team sein."

Der Blogger Justin Smith mutmaßt bei "Inside Facebook", dass vermutlich die Mozilla-Mitgründer Blake Ross und Joe Hewitt Schroepfer zum Wechsel bewogen haben. Beide sind schon bei Facebook, nachdem das Social Network im vergangenen Jahr ihre Start-up-Firma Parakey gekauft hatte. Parakey arbeitete seinerzeit an einem "Web-Betriebssystem", das im Browser ein traditionelles Betriebssystem nachahmt.