Web

 

Europas Online-Reisemarkt boomt

12.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der im Online-Reisemarkt in Westeuropa erzielte Umsatz wird sich in diesem Jahr voraussichtlich auf zwei Milliarden Euro belaufen. Damit hätten sich die Einahmen in diesem Marktsegment gegenüber 1999 vervierfacht. Zu diesem Ergebnis gelangt eine Studie von Phocus Wright, einem US-Beratungsunternehmen für Internet-Reiseagenturen. Auch in den nächsten Jahren erwartet die Consulting-Firma ein ungebrochenes Wachstum in diesem Geschäftsbereich. Für 2003 prophezeit Phocus einen Gesamtumsatz von 18 Milliarden Euro in Westeuropa. Nutznießer des Online-Booms sind die großen Reiseanbieter wie Microsofts Expedia, die britischen Online-Händler Lastminute.com und Ebookers.com oder die französische Firma Degriftour. Bei den genannten Internet-Companies rechnet Phocus für dieses Jahr mit dreistelligen Umsatzsteigerungen.