Web

 

Europäische Fluglinien planen gemeinsames Internet-Reisebüro

21.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zehn der größten europäischen Fluglinien, darunter Air France, British Airways, Lufthansa, KLM und Swissair, verhandeln über den Aufbau eines gemeinsamen Internet-Reisebüros. Ihr Projekt "Online Travel Portal" zielt darauf ab, herkömmliche Reiseagenturen zu ersetzen und Anbietern von Online-Ticketbuchungen ernsthafte Konkurrenz zu machen. Durch das Gemeinschaftsprojekt könnten die Vertriebskosten der Fluggesellschaften erheblich gesenkt werden.

British Airways gilt zusammen mit der Boston Consulting Group als Initiator dieses Vorhabens. Die Lufthansa hat seine Beteiligung noch nicht definitiv zugesagt, nimmt aber weiterhin an den Gesprächen teil. Das europäische Gemeinschaftsprojekt lehnt sich an ein ähnliches Vorhaben der US-Fluglinien Delta Air Lines, United, Northwest und Continental Airlines an. Schon Mitte dieses Jahres soll ihre gemeinsame Flugbörse T2 an den Start gehen.