Web

-

Europäer hinken beim E-Commerce hinterher

25.09.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Online-Umsätze in Deutschland Frankreich und Großbritannien werden dieses Jahr bei rund 200 Millionen Dollar liegen, während sie sich in den USA auf rund zwei Milliarden Dollar belaufen. Dies ergibt eine Untersuchung der New Yorker Jupiter Commmunications, die aber nur die mit Büchern, Musik, Flugreisen und Computern generierten Einnahmen berücksichtigt. Sie stehen in krasssem Gegensatz zu den Ergebnissen von Visa. Im Jahr 2002 soll der mit E-Commerce getätigte Umsatz in den drei europäischen Ländern bei 3,3 Milliarden Dollar und in den USA bei 14 Milliarden Dollar liegen. Europäische Firmen könnten was technisches Know-how angeht nicht mit der US-Konkurrenz mithalten und hätten es versäumt, mit sogenannten Portal-Anbietern wie Yahoo oder Netscape ins Geschäft zu kommen. Zudem seien sie mit ihren Investitionen in neue Techniken zu zögerlich.