Web

 

EU entscheidet erst in einigen Wochen über Microsoft-Strafen

31.03.2006
Ob Microsoft wegen Verstoß gegen die EU-Kartellauflagen tatsächlich zu einer Geldstrafe von bis zu 2,43 Millionen Dollar verdonnert wird, entscheidet sich wohl erst in einigen Wochen.

Ein Vertreter der Europäischen Kommission erklärte gegenüber dem Branchendienst "ZDnet UK", eine diesbezügliche Entscheidung werde "frühestens einige Wochen nach der Anhörung" fallen. Diese läuft noch bis heute. Microsoft hat dabei neue Informationen vorgelegt, die erst analysiert werden müssten, so der Sprecher. Zum Inhalt des Hearings wollte er nichts sagen.

Unterdessen haben US-Diplomaten Microsoft neue Rückendeckung gegeben. Sie forderten die EU-Kommission und die 25 einzelnen Mitgliedsstaaten auf, fair gegenüber dem Redmonder Konzern zu sein. Microsoft hatte sich in den letzten Monaten mehrfach beklagt, es bekomme nicht die Chance auf eine faire Verteidigung. Außerdem kooperiere die Kommission mit Microsofts Konkurrenten aus der Softwarebranche. (tc)