Web

 

Ericsson stellt Terminal für gleichzeitige Telefon- und Internet-Nutzung vor

28.11.1997
Von md 

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der schwedische Telecom-Konzern L.M. Ericsson Telephone Co. stellte seine „Home Internet Solution" (HIS) vor. Mit einem kleinen Terminal, das an gängige analoge Telefonkabel aus Kupfer angeschlossen wird, sind nach Angaben des Herstellers Übertragungsraten von bis zu 115 Kbit/s möglich. Neben ISDN biete HIS auch die Nutzung des Telefons bei gleichzeitigem Internet-Zugang. Das Datenaufkommen soll durch das Terminal so umgeleitet werden, daß das zentrale Switching-System der jeweiligen Telecom, das im allgemeinen für die Verringerung der Transferrate verantwortlich ist, gar nicht involviert wird. Anfang nächsten Jahres soll das Gerät in den Handel kommen.