Web

 

Elsa steigt aus dem Neuen Markt aus

08.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die insolvente Aachener Elsa AG will am 28. März 2002 aus dem Neuen Markt aussteigen. Wie das Unternehmen am heutigen Freitagmittag mitteilte, habe man einen entsprechenden Antrag bei der Deutschen Börse AG eingereicht. Elsa begründete diesen Schritt mit den "aktuellen Gegebenheiten an den Kapitalmärkten und der gegenwärtigen Situation des Unternehmens". Zudem wolle man durch den Wechsel an den Geregelten Markt, der zum 2. April stattfinden soll, Kosten sparen. Die Handelbarkeit der Aktien bleibe durch den Segmentwechsel unberührt, hieß es weiter. Der gebeutelte Grafikkarten- und Netzwerkspezialist hatte im Februar Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt und finanziert seinen Geschäftsbetrieb derzeit mit einen Übergangskredit (Computerwoche online berichtete).

Nach der Veröffentlichung der Ad-hoc-Mitteilung sank die Elsa-Aktie am heutigen Freitagmittag um 3,2 Prozent auf 0,90 Euro (Stand: 13:06 Uhr). (ka)