Kleine Helfer

Einfache Web-Formulare mit Google Docs

29.03.2013 | von Rainer Reitz
Ein großer Vorteil des Web ist die papierlose Erfassung von Formulardaten. Jeder Internet-User kennt diese Formulare (Webforms) im täglichen Umgang mit Ebay, Amazon, Facebook & Co.
Google Docs kann auch Formulare.
Google Docs kann auch Formulare.
Foto: Rainer Reitz

Nun kann das Layout und Verhalten von Formularen beliebig komplex sein - von der einfachen, linearen Eingabe von Daten bis hin zu Abhängigkeiten, die zum Beispiel bestimmte Teilbereiche von Formularen ein- und ausblenden oder Felder vorbelegen. Professionelle Dienste bieten die Gestaltung, Verarbeitung und das Reporting in Form von SaaS-Angeboten an. Dazu gehören zum Beispiel formsite.com, icebrrg.com und wufoo.com. Diese Services stehen in verschiedenen Ausprägungen zur Verfügung und sind kostenpflichtig.

Google gibt Anwendern in seinem Bereich "Text und Tabellen" ebenfalls die Möglichkeit, Formulare anzulegen. Dazu navigieren Sie einfach über den Button "Neu erstellen" auf "Formular" und fügen die von Ihnen gewünschten Elemente hinzu. Dies sind zum Beispiel Textboxen, Absätze, Auswahlvarianten, Skalen und visuelle Gruppierungselemente. Klicken Sie für das Einfügen ins aktuelle Formular einfach auf das Element und ergänzen Sie die notwendigen Informationen.

Vielzahl an Vorlagen

Wem das Google-typische Design nicht gefällt, der kann aus einer Vielzahl von vorgefertigten Themes auswählen. Textfelder lassen sich auch als Pflichtelement definieren, präzise Formatdefinitionen sind hingegen nicht möglich.

Ist das Formular vollständig angelegt, kann man den Link an beliebige Kontakte (oder Mail-Gruppen) als E-Mail versenden; dabei kann man das Formular auch direkt in die E-Mail integrieren, was allerdings voraussetzt, dass beim Empfänger HTML-E-Mail unterstützt wird.

In den Betreff sollte neben dem Formularnamen auch eine Deadline angegeben werden, so dass die Empfänger wissen, bis wann die Umfrage respektive Meinungserfassung abzuschließen ist. Wenn die Antworten eingetroffen sind, werden sie übersichtlich in eine Google-Tabelle gespeichert, und man kann sich die Resultate in Tabellenform oder als Dashboard (siehe Screenshot) anzeigen lassen.

CW-Fazit: Die Web-Applikation Google Docs inkludiert auch einen Formular-Manager (Forms), mit dem einfache Formulare erstellt, versendet und ausgewertet werden können.

Newsletter 'Software' bestellen!