Acer plant

Ein halbes Dutzend neuer Android-Smartphones

Alexander Freimark wechselte 2009 von der Redaktion der Computerwoche in die Freiberuflichkeit. Er schreibt für Medien und Unternehmen, sein Auftragsschwerpunkt liegt im Corporate Publishing. Dabei stehen technologische Innovationen im Fokus, aber auch der Wandel von Organisationen, Märkten und Menschen.
PC-Konzern Acer hat angekündigt, in der ersten Jahreshälfte 2010 bis zu sechs neue Smartphones mit Googles Betriebssystem Android auf den Markt bringen zu wollen.

Acer hat Gefallen an Googles Smartphone-Betriebssystem Android gefunden. Der taiwanische Elektronikkonzern will eigenen Angaben zufolge in der ersten Jahreshälfte 2010 bis zu sechs neue Geräte auf den Markt bringen. In dieser Woche hat der PC-Hersteller damit begonnen, sein erstes Android-Modell "Liquid" (aka A1) in Asien zu verkaufen. Die Planungen für die zweite Jahreshälfte seien noch nicht abgeschlossen.

Die neuen Android-Smartphones von Acer sollen in allen Preissegmenten angesiedelt und zudem für Business- beziehungsweise Privatnutzer ausgelegt sein. Wann genau das zweite Modell in den Handel kommt, wurde nicht gesagt. Immerhin gab Acer an, dass das A1 Liquid, das auch einem schnellen Snapdragon-Chipsatz basiert und unter der Version 1.6 von Android läuft, im ersten Quartal 2010 in Europa erscheinen wird.