Web

 

EDS unterzeichnet Outsourcing-Deal mit israelischer Bank

11.11.2005
Der Vertrag hat ein Volumen von 108 Millionen Dollar.

Die First International Bank of Israel (FIBI) lagert ihre gesamte IT-Infrastruktur an EDS aus. Mit einem Volumen von 108 Millionen Dollar und einer Laufzeit von acht Jahren handelt es sich um den größten Deal, den der US-amerikanische IT-Dienstleister bislang in Israel unterzeichnet hat. Fast 100 FIBI-Mitarbeiter wechseln im Rahmen des Abkommens zu EDS.

Die israelische Bank erhofft sich vom Auslagern ihrer IT vor allem eine deutliche Reduzierung der Kosten. (sp)