Web

 

ECM-Spezialist Stellent übernimmt Wettbewerber Optika

13.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Zahl der Anbieter im Bereich Content-Management-Software geht weiter zurück: Wie die ECM-Softwareschmiede Stellent aus Eden Prairie, Minnesota, bekannt gab, hat sie mit dem Wettbewerber Optika vereinbart, alle ausstehenden Aktien des Unternehmens für zehn Millionen Dollar in bar sowie 4,1 Millionen eigene Aktien aufzukaufen. Außerdem übernimmt Stellent die ausgegebenen Optionsscheine. Basierend auf Stellents Aktienkurs vom vergangenen Freitag beläuft sich der Wert der Transaktion auf rund 59 Millionen Dollar.

Der Zukauf ermöglicht es Stellent, sein Angebot an Software für die Verwaltung und den Austausch von Unternehmensinformationen auszuweiten: So konzentriert sich die Company bislang auf Werkzeuge für das Management von dynamischen Inhalten auf Web-Seiten und Unternehmensportalen. Optika wiederum hat sich auf Imaging- und klassische Archivierungs-Tools spezialisiert.

Die Kunden wollen einen einzigen Anbieter, der ihre unterschiedlichen Anforderungen im Bereich Content-Management abdeckt, einschließlich Imaging, BPM (Business-Project-Management), Web-Content- und Dokumenten-Management, so Stellent-CEO Robert Olson. Mit dem Merger sei das Unternehmen in der Lage, aus diesem Trend Kapital zu schlagen. Stellent schätzt, dass der Jahresumsatz dank der Optika-Übernahme auf voraussichtlich 100 Millionen Dollar ansteigt. (mb)