Web

 

Ebay kauft indische Auktions-Site Baazee.com

23.06.2004

Das weltgrößte Internet-Auktionshaus Ebay investiert in einen weiteren potenziellen Wachstumsmarkt. Wie das Unternehmen aus San José, Kalifornien, bekannt gab, wird es für rund 50 Millionen Dollar Baazee.com Inc., Betreiber der größten Auktions-Site Indiens, übernehmen. Baazee wurde vor vier Jahren von zwei indischstämmigen Abgängern der Harvard Business School gegründet. Die beiden Manager beschlossen zum Höhepunkt des Dotcom-Hypes, mit 21 Millionen Dollar Risikokapital eine indische Version von Ebay ins Leben zu rufen.

Ebay sieht in dem Kauf in erster Linie eine langfristige Investition: Mit rund 50.000 eingestellten Artikeln ist Baazee.com in etwa so groß wie Ebay's Sites in der Schweiz oder Singapur. Nach Schätzungen der Marktforschungsgesellschaft IDC nutzen von den über eine Milliarde Einwohnern in Indien bislang nur 17 Millionen das Internet – verglichen etwa mit 84 Millionen Surfern in China. Auch dort ist Ebay bereits aktiv. (mb)