Web

 

Ebay expandiert nach China

18.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Internet-Auktionshaus Ebay hat für 30 Millionen Dollar in bar eine 33-prozentige Beteiligung an dem chinesischen Online-Versteigerer Eachnet erworben. Gleichzeitig sicherte sich das Unternehmen die Option, bei einem boomenden Geschäft auch die restlichen Anteil zu kaufen. Zur Zeit zählt Eachnet rund 3,5 Millionen Nutzer und 50 000 angebotene Waren, schreibt jedoch noch keine Gewinne. Ebays CEO Meg Whitman erklärte, China habe das Potenzial, sich zum weltweit größten E-Commerce-Markt zu entwickeln. Mit Eachnet tätigte Ebay innerhalb kurzer Zeit die zweite Investition in Asien. So hatte das Unternehmen bereits vor einem Monat den Kauf des taiwanesischen Online-Auktionärs Neocom Technology für 9,5 Millionen Dollar bekannt gegeben. Gleichzeitig erlitt Ebay allerdings in Japan einen Rückschlag und stellte vor wenigen Wochen den Betrieb ein. Neben dem späten Markteintritt -

als Ebay startete, hatte sich der Konkurrent Yahoo bereits etabliert - hatten die Kalifornier die nationale Abneigung gegen Gebrauchtwaren nicht berücksichtigt. (mb)