Web

 

E*Trade-Chef Cotsakos tritt ab

24.01.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Christos Cotsakos ist ohne Angabe von Gründen von seinen Ämtern als Chairman und Chief Executive Officer (CEO) der E*Trade Group zurückgetreten. Der Manager stand seit 1996 an der Spitze der Online-Bank, nachdem er zuvor bei FedEx und ACNielsen tätig gewesen war. Anfang 2002 geriet Cotsakos ob seines Jahressalärs für 2001 von insgesamt rund 80 Millionen Dollar unter erheblichen Druck durch die E*Trade-Aktionäre. Er erklärte sich daraufhin bereit, auf einen Teil des Pakets zu verzichten, das dann im Mai auf "nur" noch rund 60 Millionen Dollar reduziert wurde. Nachfolger von Cotsakos auf dem CEO-Posten wird der bisherige President Mitchell Caplan, der gleichzeitig zum Director ernannt wurde.

E*Trade hatte am Mittwoch einen kleinen Gewinnsprung und leicht steigende Einnahmen ausgewiesen, aber ein schwaches erstes Quartal prognostiziert. Im Laufe des vergangenen Jahres hat die Aktie des Unternehmens mehr als 55 Prozent an Wert verloren. Vor allem der Rückzug von Kleinanlegern aus dem Online-Aktienhandel macht E*Trade wie dessen Wettbewerbern zu schaffen. (tc)