Web

 

E-Mails rechtskonform archivieren

23.02.2006
Shelco stellt zwei intelligente E-Mail-Appliances vor.

Wenn im Zuge eines Systemabsturzes steuer- und rechtlich relevante Dokumente verloren gehen, kann dies ernste Folgen haben. Immerhin schreibt hier der Gesetzgeber - unter anderem nach Paragraf 147 der Abgabenordnung - eine Aufbewahrungsfrist von bis zu zehn Jahren vor. Mit den intelligenten E-Mail-Archivierungssystemen "ZOE-Box" und "ZOE-Server" der Shelco GmbH soll sich diesbezüglichen Schwierigkeiten vorbauen lassen.

Dem Firmennetz vorgeschaltet, indexieren die beiden auf den Dauerbetrieb ausgelegten Appliances revisionssicher ein- und ausgehende E-Mails selektiv oder automatisch und archivieren die elektronische Post über Jahre hinweg. Sie verfügen über eine Suchtechnik, die alle Begriffe in Mail-Texten und Anhängen (.doc, .rtf, .pdf) findet und die Dokumente nach Prioritäten sowie Kontext-basierend bereitstellt. Die ZOE-Box, mit einer Speicherkapazität von 2 x 160 GB gespiegelt, ist für Firmen mit 30 bis 80 E-Mail-Konten ausgelegt und ab 3900 Euro zu haben. Die Preise für den leistungsstärkeren ZOE-Server, der mit einer Speicherkapazität von 2 x 400 GB (bis zu mehreren TB im Raid-System) Raum für 100 bis 250 E-Mail-Archive bietet, beginnen ab 7900 Euro. (kf)