Web

 

E-Bay: Auktions-Stop kostet Millionen

14.06.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Das amerikanische Internet-Auktionshaus E-Bay mußte von Donnerstag auf Freitag letzter Woche seinen Auktionsdienst für 22 Stunden ausschalten. Als Grund nannte das Unternehmen Probleme mit fehlerhafter Software von Sun Microsystems. Der Ausfall stoppte fast 2,3 Millionen laufende Auktionen von Privatleuten und professionellen Anbietern, die ihren Service rund um E-Bay aufgebaut haben. Als Entschädigung will der Anbieter nun die Listenpreise für alle betroffenen Angebote zurückerstatten. Die zu zahlende Summe wird auf drei bis fünf Millionen Dollar geschätzt. Ob das Unternehmen seinen Kundenstamm behalten kann, bleibt abzuwarten. Nach Untersuchungen der Forschungsgruppe Jupiter Communications springen in der Regel neun Prozent aller Internet-User bei technischen Problemen komplett ab; weitere 24 Prozent fangen an,

regelmäßig alternative Web-Sites zu frequentieren.