Web

Wörterbücher

Duden online jetzt kostenlos nutzbar

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Der Verlag Bibliographisches Institut GmbH hat endlich ein Einsehen und erlaubt auf duden.de uneingeschränktes Nachschlagen in Sachen deutsche Sprache.

In den letzten Jahren war die Duden-Suche nur für zahlende Abonnenten (und das waren nicht viele) vollumfänglich nutzbar. Nun vollzieht Duden online eine 180-Grad-Wende und öffnet sich für die Internet-Gemeinde.

Die Suche auf Duden online ist ab sofort kostenlos - sehr löblich!
Die Suche auf Duden online ist ab sofort kostenlos - sehr löblich!

Über eine komfortable Suchfunktion auf der neuen Startseite von www.duden.de können Nutzer schnell und unkompliziert auf zuverlässige, dudengeprüfte Informationen zu allen relevanten Fragen der deutschen Sprache zugreifen. Alle wissenswerten Erklärungen und Hintergründe zu einem Stichwort sind dabei jederzeit aktuell an einem Ort versammelt und internetgerecht aufgearbeitet. Duden online zeigt nicht nur umfangreiche Definitionen zu einem Wort, sondern auch typische Wortverbindungen in Form von Wortwolken sowie Häufigkeitsangaben, Bilder und Audioangebote zur Aussprache eines Wortes.

"Mit Duden online erreichen wir vor allem junge Menschen, die ihre Fragen rund um die deutsche Sprache im Internet beantwortet haben wollen", erklärt Marion Winkenbach, verlegerische Geschäftsführerin des Dudenverlags. "Mit Duden online rücken wir Duden als Instanz und Verlag der deutschen Sprache im Internet gezielt in das Bewusstsein all derjenigen, die Antworten auf Fragen zu sprachlichen Themen suchen. So machen wir auch online auf die Wichtigkeit korrekter Sprache aufmerksam."

Duden online wird nach Angaben des Verlags fortlaufend aktualisiert und repräsentiert den deutschen Wortschatz der Gegenwart. Nutzer können der Redaktion unter www.duden.de/wortvorschlag sogar neue Wörter zur Aufnahme in Duden online empfehlen. Diese werden nach bestehenden Dudenstandards geprüft und gegebenenfalls aufgenommen. Wörter, die sich im allgemeinen Sprachgebrauch etabliert haben und neu in Duden online aufgenommen werden, sind auch Kandidaten für gedruckte Duden-Wörterbücher.