Web

 

Drahtlose Internet-Geräte optimal integrieren

08.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit wachsendem Gebrauch mobiler Internet-Geräte sind nun die Unternehmen gefordert, diese auch nahtlos in ihre Systeme zu integrieren.

Bis 2004 werden rund 800 Millionen Anwender weltweit Daten drahtlos via Handy oder Laptop und Internet austauschen, schätzen die Marktforscher von Gartner. Die Anwenderunternehmen müssten jedoch ihre Netzsicherheits- und Zugriffsoptionen überarbeiten, um die Nutzung der drahtlosen Geräte zu optimieren.

Ganz konkret sind drei Technologien zu unterstützen: Der Datenversand in drahtlosen nationalen Netzen, der drahtlose Internet-Zugriff via LAN gemäß dem 802.11-Standard und der drahtlose Informationsaustausch zwischen den Geräten selbst, beispielsweise Dateitransfer über Bluetooth.