Web

 

Doubleclick kreiert eine neue Art von "Offizier"

09.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der in letzter Zeit verstärkt ins Gerede geratene Internet-Vermarkter Doubleclick will seinen Kritikern offenbar den Wind aus den Segeln nehmen. Das Unternehmen kündigte die Ernennung von Jules Polonetzky, früherer Beauftragter der Stadt New York für Verbraucherfragen, zum CPO (Chief Privacy Officer) an. Zusätzlich soll Robert Abrams, Ex-Generalstaatsanwalt des Bundesstaats New York, als Vorsitzender des Datenschutzbeirats über den Schutz der Verbraucherrechte wachen. Doubleclick hatte mit Plänen für Aufruhr gesorgt, Kundendaten aus Direktmarketing-Datenbanken mit online erfassten Informationen über das Surfverhalten zu verknüpfen. Dieses Vorhaben wurde nach massivem Protest der Internet-Gemeinde und einem daraus resultierenden Einbruch des Aktienkurses wieder revidiert (CW Infonet berichtete).