Web

 

Dotcom-Unternehmer ist der reichste Mann Chinas

20.10.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Laut der "Chinamoney-100"-Liste der Zeitschrift "Asiamoney" ist der 32-jährige William Ding der reichste Mann Chinas. Ding ist Gründer und Chief Architect des Portals Netease.com, sein privates Vermögen wird mit 900 Millionen Dollar beziffert. Der Entrepreneur hält gut 53 Prozent an Netease. Die an der Nasdaq gelistete Firma verzeichnete in den vergangenen zwölf Monaten einen Kursgewinn von mehr als 2000 Prozent - von 3,10 Dollar am 17. Oktober letzten Jahres stieg die Aktie auf einen Kurs von 67,22 Dollar Ende vergangener Woche. Auch zwei weitere chinesische Portale, Sina und Sohu.com, legten im gleichen Zeitraum deutlich zu und versiebzehnfachten jeweils ihren Aktienkurs (was Sohu-Chef Charles Zhang zu Platz 20 der Chinamoney-Liste verhalf).

Daneben finden sich noch zwei IT-Manager in der Liste der reichsten Chinesen - Chen Tianqiao, CEO der Spieleentwicklungsfirma Shanda Networking Development, schaffte es mit einer Privatschatulle von 480 Millionen Dollar auf Platz zehn, auf dem 43. Rang notiert mit 180 Millionen Dollar Wu Ying, Vice Chairman, Executive Vice President und Mitgründer des TK-Ausrüsters UT Starcom. (tc)