Web

 

Dortmunder Forscher basteln an neuartiger Suchmaschine

06.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wissenschaftler an der Universität Dortmund entwickeln nach eigenen Angaben zurzeit eine neuartige Internet-Suchmaschine mit ungeahnten Möglichkeiten. Nach ihrer Fertigstellung - im Gigabit-Wissenschaftsnetz soll die Technik im Frühjahr 2003 zur Verfügung stehen - werde diese beispielsweise in der Lage sein, Abfragen wie "Finde alle Unternehmen in NRW, die mehr als 100 Mitarbeiter haben und im Geschäftsfeld E-Business tätig sind" zu beantworten. Bei seinem Projekt setze das Dortmunder Team unter anderem auf fachspezifische, nach Kategorien geordnete Wortsammlungen (Thesauri) und "innovative mathematische Verfahren", erklärt Professor Christoph Lindemann vom Fachbereich Informatik IV. Um Kosten zu sparen und schnelle Antwortzeiten zu gewährleisten würden die Basiskomponenten der Software über einen Cluster von Multiprozessor-PCs

parallelisiert.