Web

 

DivX erneuert seine Videosoftware

16.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - DivX hat die neue Version 6 seiner Videosoftware vorgestellt. Diese ist besser für HD-Material geeignet und unterstützt neue Features wie interaktive Menü, mehrere Untertitel (XSUB), mehrere Tonspuren sowie Kapitelpunkte. Die explizite Dateiendung ".divx" soll zudem DivX-kodierte Videos eindeutig kennzeichnen. Das früher vor allem bei (illegalen) Filmtauschern populäre Format hat sich inzwischen auch im kommerziellen Umfeld etabliert und wird von diversen DVD-Abspielgeräten unterstützt.

Aktuell DivX-zertifizierte Hardware spielt DivX-6-Videos zwar ab, unterstützt aber nicht alle neuen Features. Erst Ende des Jahres sollen entsprechend angepasste Geräte in den Handel kommen.

Für den PC gibt es zwei DivX-Softwarepakete. DivX Play ist für die private Nutzung kostenlos und ermöglicht die Wiedergabe von DivX-Media-Dateien. Wer solche auch erstellen will, benötigt DivX Create. Dafür bietet der Hersteller unterschiedliche Lizenzbedingungen - unabhängige Filmemacher zum Beispiel können die Lösung kostenlos nutzen. (tc)