Web

 

Disney kauft Infoseek ganz

13.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die Walt Disney Company gab gestern bekannt, die restlichen 57 Prozent an Infoseek, die dem Medienkonzern noch nicht gehören, auch noch zu erwerben. Die Internet-Suchmaschine soll dann zusammen mit der Disney Buena Vista Internet Group in das gemeinsam betriebene Portal Go Network unter www.go.com integriert werden. Das Geschäft, das noch von den Disney- und reinen Infoseek-Aktionären abgesegnet werden muß, soll gegen Ende des Jahres abgeschlossen werden. Ein Management-Team wurde bisher noch nicht bestimmt. Die neue Firma Go.com wird unter dem Symbol "GO" an die New Yorker Börse gehen. Der erwartete Umsatz im laufenden Steuerjahr beträgt etwa 350 Millionen Dollar.

Mit diesem Schritt versucht der Medienkonzern, seine Internet-Aktivitäten zu bündeln. Disney will Go.com mit den eigenen Web-Sites wie Disney.com, Club Blast, Disney Store Online sowie Family.com und seinem Katalog-Einzelhandelsgeschäft ergänzen. Analysten bewerten die Transaktion als die erste positive Nachricht seit langem. In den vergangenen Monaten machte der Medienkonzern nur negative Schlagzeilen mit kostspieligen Gerichtsverfahren, Gewinneinbußen in den letzen vier Quartalen und dem Verlust einiger hochkarätiger Führungskräfte (CW-Infonet berichtete).