Web

 

Die US-Marine ordert 260 Xserves

07.08.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die US Navy hat für ein von Lockheed Martin konzeptioniertes Sonar-Imaging-System 260 "Xserve"-Server von Apple beordert. Der Mac-Hersteller dürfte dies mit einem lachenden und einem weinenden Auge sehen, denn geliefert werden die Rackmount-Maschinen vom Reseller Terra Soft Solutions, und zwar mit dessen Betriebssystem-Eigenentwicklung "Yellow Dog Linux" und nicht etwa mit Mac OS X Server. Der bei Lockheed Martin zuständige Projektingenieur begründete die Entscheidung für die Terra-Soft-Lösung mit "optimaler Balance von Open-Source-Flexibilität, Altivec-beschleunigter Leistung und Community-Support".

Apple hatte sich mit dem Xserve nach langer Enthaltsamkeit im Mai 2002 im Server-Markt zurückgemeldet. Das Unternehmen bemüht sich verstärkt um mehr Aufträge von der US-Regierung und hat deswegen im vergangenen Jahr sein Betriebssystem für den dafür nötigen Sicherheits-Audit angemeldet. (tc)