Webinar

Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung in der Praxis

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Spätestens im Mai 2018 tritt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Ein Webinar der Computerwoche am 13. Oktober schildert die Auswirkungen.
Die EU hisst eine Flagge für den Datenschutz.
Die EU hisst eine Flagge für den Datenschutz.
Foto: symbiot - shutterstock.com

Wer in einem Unternehmen die Datenverantwortung trägt, markiert sich den 25. Mai 2018 im Kalender. Spätestens dann gilt die Europäische Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO. Ein Computerwoche-Webinar am 13. Oktober um 11 Uhr schildert Auswirkungen auf die Unternehmenspraxis.

So gelten künftig deutlich strengere Auflagen für das Verarbeiten personenbezogener Daten von EU-Bürgern. Das betrifft übrigens auch Firmen, die ihren Sitz nicht in der EU haben, aber eben mit Daten von EU-Bürgern arbeiten.

Richard Werner, Business Consultant bei Trend Micro, spricht mit Detlef Korus von der Computerwoche über die jetzt nötigen technischen und organisatorischen Schritte. Es geht in dem Webinar unter anderem darum, wie Unternehmen das Einhalten der Verordnung in ihren Datenverarbeitungsprozessen rechtssicher belegen können und welche Regeln Datenschützer und Sicherheitsbeauftragte durchsetzen müssen, um Datenmissbrauch durch Mitarbeiter zu verhindern - denn solcher Missbrauch kann auch unabsichtlich geschehen.

Hier für das Webinar anmelden