Web

 

Deutsche Telekom zählt 3,4 Millionen DSL-Kunden

11.03.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Rund 3,4 Millionen Personen nutzen momentan den Breitbandzugang DSL der Deutschen Telekom. Ende 2002 waren es noch zirka 3,1 Millionen. In den ersten Vermarktungsjahren habe sich DSL bislang dreimal schneller verbreitet als damals T-ISDN, erklärte Josef Brauner, Vorstandsmitglied der Telekom am Dienstag anlässlich der Computermesse CeBIT in Hannover. Der Höhenflug von DSL setze sich unvermindert und auf hohem Niveau fort, so der T-Com-Vorstand.

Auf der CeBIT wird der Bonner TK-Riese erstmals "FastPath" für T-DSL vorstellen. Technisch verbirgt sich hinter dem kostenpflichtigen Service allerdings nichts weiter als eine abgeschaltete Interleaving- Fehlerkorrektur. Von der Verkürzung der Signallaufzeit profitieren in erster Linie Online-Gamer, etwa durch schnelle Zugriffszeiten bei Actionspielen (Computerwoche online berichtete). (ho)