Web

 

Deutsche Telekom verkauft Eutelsat-Anteile

16.12.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Deutsche Telekom konnte ihre Beteiligung von 10,81 Prozent an dem europäischen Satellitenbetreiber Eutelsat an die italienische Verlagsgruppe De Agostini verkaufen. Der Handel kostet die Italiener rund 150 Millionen Euro in bar. Außerdem erhielt die Telekom Anteile an der de Agostini-Holding in Luxemburg im Wert von rund 60 Millionen Euro. Damit führt die Telekom ihre Konzernstrategie weiter, nicht zum Kerngeschäft gehörende Minderheitsbeteiligungen abzustoßen. Rund zwei Milliarden Euro will der Konzern bis Ende 2003 durch die Verkäufe einnehmen. Das Geld soll zum Abbau der Schulden von zuletzt 64 Miliarden Euro verwendet werden. Auch die Beteiligung an de Agostini soll langfristig wieder veräußert werden. Zur Disposition steht unter anderem auch noch eine 13-prozentige Beteiligung an dem Satellitendienstleister

SES Global, der in Europa mit dem Astra-Netz vertreten ist. (rs)