Web

 

Deutsche Telefongesellschaft: Alle auf eine Karte

03.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Deutsche Telefongesellschaft AG (DTG) setzt für ihren Internet-Zugangsdienst auf ein Geschäftsmodell, das bislang vor allem in Mobilfunkmarkt Erfolge feiert: Der Carrier verkauft eine "McNet"-Karte, auf der sich ein Guthaben befindet, das einfach "abgesurft" wird. Die Karten kann man mit sofortiger Freischaltung online auf der Site des Anbieters erwerben, möglich sind Guthaben zwischen 20 und 60 Mark (Minutenpreis sechs Pfennig). Wenn der Betrag verbraucht ist, läßt sich die Karte einfach erneuern. Dafür soll in naher Zukunft auch ein kostenloser Zugang zur Homepage eingerichtet werden.

Außerdem versteigert das Wiesbadener Unternehmen alle drei Tage einen "Flat-Rate"-Internet-Zugang, in dem Zugangs- und Telefonkosten für sechs Monate bereits komplett enthalten sind. Dieses Angebot ist ausschließlich über die Versteigerung und nicht als reguläres Produkt erhältlich.