CeBIT-Veranstalter

Deutsche Messe sieht sich auf Kurs zu dauerhafter Profitabilität

04.06.2014
Trotz eines leicht verfehlten Gewinnziels für 2013 sieht sich die Deutsche Messe AG weiter auf Kurs zu ihren langfristig gesteckten Vorgaben.

Unter dem Strich verbuchten die Hannoveraner im vergangenen Jahr 13,4 Millionen Euro und verpassten damit die selbst gesteckte Marke von 15 Millionen Euro. Dennoch handele es sich um das zweitbeste Ergebnis seit 2001, wie die Messe am Mittwoch mitteilte. "Dieser Erfolg ist eine gute Basis für unser Ziel, mittelfristig ein dauerhaft profitables Unternehmen zu werden", ließ Vorstandschef Wolfram von Fritsch erklären.

Das Messegelände in Hannover, in jedem Frühjahr auch Schauplatz der CeBIT.
Das Messegelände in Hannover, in jedem Frühjahr auch Schauplatz der CeBIT.
Foto: Deutsche Messe AG

In der Branche wechseln starke und schwache Jahre wegen der Messerhythmen. Von Fritsch bekräftigte, im Vierjahreszeitraum 2011 bis 2014 schwarze Zahlen schreiben zu wollen. (dpa/tc)