Web

 

Deutsche Börse will Entory übernehmen

30.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Deutsche Börse AG will den IT-Dienstleister Entory aus Karlsbad übernehmen und mit ihrer Tochter Deutsche Börse Systems zusammenlegen. Laut Pflichtmitteilung haben Vorstand und einige Großaktionäre der Übernahme bereits zugestimmt. Den verbleibenden etwa 340 Anteilseignern will die Deutsche Börse für die kommenden zwei Wochen ein noch nicht öffentliches Angebot unterbreiten. Die Transaktion hat ein Volumen von bis zu rund 110 Millionen Euro in bar und enthält eine Erfolgskomponente. Voraussetzung ist eine Annahmequote der Entory-Aktionäre von mindestens 95 Prozent sowie die Zustimmung des Aufsichtsrats der Deutschen Börse.

Mit der Zusammenführung soll einer der größten deutschen Anbieter von IT-Lösungen für die Finanzindustrie entstehen: Die vor einem Jahr durch die Fusion von Ceta und Nova Data entstandene Entory AG beschäftigt 400 Mitarbeiter und strebt nach eigenen Angaben für das laufende Geschäftsjahr einen Umsatz von 100 Millionen Euro an. Die Deutsche Börse Systems AG wiederum trug in den ersten neun Monaten des Jahres mit 103 Millionen Euro rund 20 Prozent zum Gesamterlös der Gruppe bei.