Ulrich Vollert / KKH

Der Steuermann

Ina Hönicke ist freie Journalistin in München.

Große Veränderungen erwartet Ulrich Vollert nicht nur im Zuge der Gesundheitsreform. Die "Roadmap 2011", in der die Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) ihre Strategie festschrieb, stellt den IT-Hauptabteilungsleiter vor die Aufgabe, Systeme und Mannschaft so aufzustellen, dass die IT alle künftigen Anforderungen erfüllen kann. Ziel sei es, mehr Transparenz bei geringeren Kosten zu erreichen. In den vergangenen Jahren hat die IT nicht alle Chancen zur technologischen Weiterentwicklung genutzt, räumt Vollert ein. Das will der promovierte Mathematiker, der nach einem beruflichen Ausflug in die IT-Service-Branche wieder im Unternehmen ist, ändern.

Ulrich Vollert

Projekt: Neuausrichtung der Anwendungsentwicklung;

Strategie: IT als aktiver Partner der Fachbereiche;

Ein CIO muss aufregende Technologie mit wirtschaftlichem Nutzen für das Unternehmen identifizieren und anwenden.

Unter seinen 120 Anwendungsentwicklern pflegt eine kleinere Gruppe als früher die operativen Systeme, während sich 50 Entwickler auf neue Anwendungen für die Roadmap-Projekte konzentrieren können. Vollert ließ die Mitarbeiter technologisch und methodisch auf den neuesten Stand bringen und beteiligte Fachabteilungen wie Anwender stärker an den Projekten. Die Neuausrichtung der Anwendungsentwicklung ging mit einer veränderten Rolle der IT einher, so Vollert: " Früher wurden die Programmieraufträge einfach entgegengenommen und viel zu wenig nach dem Nutzen gefragt. Heute wollen wir als aktiver Partner mitgestalten."

Von seinem ursprünglichen Berufswunsch - Kapitän - sieht sich Vollert gar nicht so weit entfernt: "Ich komme mir häufig vor wie ein Steuermann - bis hin zu Land unter, schwankenden Planken und Rettung in letzter Minute. Von daher habe ich mir genau den richtigen Beruf ausgesucht."

Buchtipp

Thomas, Dave; Heinemeier Hansson, David u.a.: Agile Web Development with Rails

Eine ausgezeichnete Einführung in ein sehr spannendes Thema!