Web

 

Der Prozessprofi: Itil-Service-Manager

01.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Pluspunkte für das berufliche Weiterkommen sammeln IT-Fachleute, die sich mit der Gestaltung der IT-Prozesse auskennen. Mittlerweile gibt es dazu ein Berufsbild und gute Weiterbildungsmöglichkeiten. Wer Itil-Service-Manager werden will, benötigt das sogenannte Foundation Certificate und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung im IT-Serviceumfeld. Mindestens 60 Seminarstunden sind zwingend vorgeschrieben. Allerdings darf nicht jeder Itil-Kurse anbieten, Prüfungen abnehmen schon gar nicht. Der Inhalt der Kurse und die Ansprüche an die Aspiranten sind international festgelegt. Am ehesten erwarten Unternehmen von einem Itil-Profi prozessorientiertes Denken und Wissen über wirtschaftliche Zusammenhänge. Mehr zum Itil-Manager lesen Sie hier.