Web

 

Dell stellt erste Pocket PCs zur Comdex vor

05.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Entgegen kürzlich gemachten anderslautenden Ankündigungen (Computerwoche online berichtete) wird Direktanbieter Dell wohl doch zur Comdex Fall am 18. November in den Handheld-Markt starten. In Las Vegas wird der texanische Anbieter zwei Varianten seines "Axim 5" zeigen, die zu Kampfpreisen von 199 und 299 Dollar auf den US-Markt kommen werden - jeweils nach 50 Dollar Rabatt. Zum Vergleich: HP günstigster "iPaq 3830" schlägt mit 359 Dollar zu Buche.

Dells 300-Dollar-Gerät ist mit einem 400 Megahertz schnellen XScale-Chip von Intel, 64 MB SDRAM und Steckplätzen für CompactFlash-2- sowie SD-Karten (Secure Digital) bestückt. Die preiswertere Ausführung unterscheidet sich davon durch 300 Megahertz CPU-Takt und 32 MB Arbeitsspeicher. HPs erwähnter Einsteiger-iPaq verwendet eine 206 Megahertz schnelle StrongARM-CPU, hat ebenfalls 32 MB Hauptspeicher und nur einen SD-Slot. Der "3870" mit 64 MB und Bluetooth kostet 650 Dollar. Dells erste Handhelds bringen von Haus aus keinerlei Wireless-Fähigkeiten mit.

Der Axim 5 misst 12,7 x 8,1 x 1,8 Zentimeter und wiegt etwa zehn Gramm weniger als ein iPaq. Sein Display hat eine Diagonale von 3,5 Zoll (HP: 3,8 Zoll). Der Akku des Dell-Geräts lässt sich in der Dockingstation - die es nur beim 64-MB-Modell gibt - auch separat aufladen, wenn der Benutzer mit zwei Batterien arbeitet. Apropos: Dell offeriert für seinen Handheld zwei unterschiedliche Akkus, einen mit 3400 Milliamperestunden für 25 bis 26 Betriebsstunden und einen mit 1440 Milliamperestunden für acht bis zehn Stunden Laufzeit.

Bei der Vermarktung des Pocket PC bei Consumern hat Microsoft aus Sicht von Dells Produkt-Manager Steve Macon bislang keine sonderlich gute Figur gemacht. Sein Unternehmen jedenfalls will zwischen Ende November - die Auslieferung soll am 25. starten - und dem 1. Januar 2003 gleich bis zu 140.000 Einheiten abverkaufen. Ein leistungsfähigeres Axim-Modell mit Wi-Fi und Bluetooth an Bord (nur jeweils eine Technik lässt sich einschalten) kündigte der Dell-Manager für Herbst kommenden Jahres an. (tc)