Web

 

Dell: Quartalsgewinn auf Vorjahresniveau

18.05.2001
Direktanbieter Dell hat im vergangenen Quartal den Umsatz um zehn Prozent gesteigert. Der Gewinn stagnierte auf Vorjahresniveau. Die Zukunftsprognose fällt düster aus.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der texanische Direktanbieter Dell hat für das erste Quartal seines laufenden Geschäftsjahres einen Nettoprofit von 462 Millionen Dollar oder 17 Cent pro Aktie ausgewiesen (Vorjahr: 466 Millionen Dollar oder 17 Cent je Anteilschein) und damit die nach einer Warnung reduzierten Erwartungen der Analysten erfüllt. Damit erwirtschaftete das Unternehmen als einziger der großen fünf PC-Hersteller mit seiner PC-Sparte einen Gewinn. Dell verkaufte nach eigenen Angaben 27 Prozent mehr Rechner als im Vergleichszeitraum des Vorjahres und konnte damit seinen Umsatz von 7,28 Milliarden Dollar um zehn Prozent auf 8,03 Milliarden Dollar steigern.

Für das laufenden Quartal rechnet Dell damit, das Einnahmen und Gewinn unter den Erwartungen liegen. Der operative Profit soll demnach auf Basis von rund 7,7 Milliarden Dollar Umsatz 15 bis 17 Cent pro Aktie betragen. Dafür macht das Unternehmen sinkende die Nachfrage von Unternehmenskunden sowie den anhaltenden Preiskampf verantwortlich.