On-demand Webcast

Datenschutz versus Technologie? Rechtssicher in die Public Cloud

29.11.2012
Die Cloud ist sicher, aber "ohne Sicherheit bleibt die Cloud ein Luftschloss." Experten diskutieren über Rechtssicherheit in der Wolke.

Längst ist klar: Die Auftragsdatenverarbeitung in der Public Cloud muss sich präziser als je zuvor an einem strengen rechtlichen Rahmen orientieren, soll der Einstieg in diese sichere Cloud nicht zu einem Glücksspiel mit ungewissem Ausgang werden.

Wie behalten Unternehmensverantwortliche jederzeit Kontrolle über geschäftskritische Daten? Welche Schritte sind obligatorisch beim Weg in die rechtssichere Cloud (EU-weit, weltweit)? Worauf ist beim Abschluss eines Cloud-Vertrags zu achten, um im Ernstfall nicht in Haftung genommen werden zu können? Last, not least: Mit welchen technologischen Maßnahmen lässt sich die rechtssichere Public Cloud überhaupt etablieren?

Das diskutierten im aufgezeichneten Video-Webcast der COMPUTERWOCHE in Zusammenarbeit mit Symantec IT-Rechtsanwalt Horst Speichert, Lehrbeauftragter der Universität Stuttgart für Informationsrecht, und Thorsten Steding, Kundenservice-Manager bei Symantec.Cloud.

Außerdem im Fokus:

  • Wie lassen sich mit Cloud-Services Zeit und Kosten sparen, ohne die genannten juristischen Rahmenbedingungen zu verletzen?

  • Warum lassen sich E-Mail- und Web-Kommunikation durch gehostete Services besser schützen als mit On-Premise-Lösungen?

  • Mit welchen Garantien des Cloud-Dienstleisters lässt sich das eigene Unternehmen wirklich absichern?

Hier geht es zur kostenlosen Registrierung

Newsletter 'Nachrichten morgens' bestellen!