Einstiegsmodell erneuert

Das große iPad gibt es jetzt nur noch mit Retina

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Apple hat ein neues iPad-Einstiegsmodell mit Retina-Display vorgestellt.

Das neue iPad-Einstiegsmodell ersetzt das iPad 2 (ohne Retina-Display), das Apple zuletzt noch als preisgünstige Alternative zum aktuellen iPad Air im Programm hatte. Es handelt sich technisch um die vierte Generation des populären Apple-Tablets mit 9,7 Zoll Bildschirmdiagonale, A6X-Prozessor und 5-Megapixel-Kamera. Die Wi-Fi-Ausführung mit 16 Gigabyte Speicher kostet 379 Euro, für 479 Euro ist zusätzlich LTE-Mobilfunk mit an Bord.

Auch das günstigste 9,7-Zoll-iPad hat nun ein Retina-Display.
Auch das günstigste 9,7-Zoll-iPad hat nun ein Retina-Display.
Foto: Apple

Das iPad mit Retina-Display gibt es in Schwarz und Weiß; Smart Cover und Smart Case kosten als Zubehör 39 und 49 Euro.