Web

 

Das DOJ nimmt Ebay unter die Lupe

07.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das US-Justizministerium (Department of Justice = DOJ) nimmt das Online-Auktionshaus Ebay kritisch unter die Kartelllupe. Grund ist die derzeitige Praxis der Company, für automatisierte Programme ("Bots", "Crawler", "Spider") externer Websites den Zugriff auf das hauseigene System zu blockieren. Viele Firmen würden die dort enthaltenen Informationen aber liebend gern nutzen, um den niedrigsten Preis für ein Produkt ausfindig zu machen ("Comparison Shopping"). Die Ermittlungen befinden sich laut "Wall Street Journal" allerdings noch in einem frühen Stadium. Es gebe daher zum jetzigen Zeitpunkt keinerlei Anzeichen für rechtliche Schritte gegen Ebay, heißt es weiter.