Web

 

Conti beteiligt sich an Autobytel.com

30.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der hannoversche Continental-Konzern, viertgrößter Reifenhersteller weltweit, tätigt eine strategische Investition von rund 15 Millionen Dollar beim Online-Autohändler Autobytel. Das Geld erhält dessen europäische Holding sowie die schwedische Dependance. Conti hofft nach Aussage von Konzernchef Stephan Kessel auf einen neuen Vertriebskanal, den man in das bestehende Händlernetz integrieren will. Autobytel, bislang auf dem alten Kontinent nur in Schweden und Großbritannien aktiv, wird die Finanzspritze zur Expansion nach Spanien, Frankreich und in die Niederlande nutzen.