Web

 

Consors wechselt den Besitzer

19.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Online-Broker Consors hat einen neuen Großaktionär: Ein Konsortium aus Hypovereinsbank, Commerzbank, Dresdner Bank, Deutscher Bank sowie der Bayerischen Landesbank übernimmt den bislang von der in finanzielle Schieflage geratenen Schmidtbank KGaA gehaltenen Anteil (und diese selbst). Die Geschäfte von Consors liefen "uneingeschränkt und unabhängig wie bisher weiter", teilte das Nürnberger Unternehmen in einer Adhoc-Meldung mit.

In der vergangenen Woche waren Gerüchte um einen Wertberichtigungsbedarf der Schmidtbank von 400 Millionen Euro aufgetaucht. Außerdem soll der Buchwert von Consors mit rund einer Milliarde Euro viel zu hoch angesetzt gewesen sein. Die Familie Schmidt hat nun nach Vermittlung der bayerischen Landesregierung ihren 65-prozentigen Anteil an das genannte Konsortium abgetreten. Dieses plant eine Restrukturierung des 1828 gegründeten Traditionsunternehmens. (tc)