Web

 

Compaq zieht dicken Fisch an Land

12.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Automobilhersteller General Motors (GM) wird Desktops, Notebooks und Dienstleistungen im Wert von 100 Millionen Dollar von Compaq Computer beziehen. Einen Vertrag mit einer Laufzeit von drei Jahren wollen die beiden Unternehmen am heutigen Montag bekannt geben. Compaq ist bereits seit 1997 der Haupt-PC-Lieferant von GM und stellt dem Unternehmen seit zwei Jahren auch Serviceleistungen zur Verfügung. Peter Blackmore, Executive Vice President bei dem texanischen Computerhersteller, erklärte, im Rahmen des Auftrags sollen über 100.000 PCs an den Automobilkonzern geliefert werden. (ka)