Web

 

Compaq und Intel investieren in Stratus

11.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Compaq, Intels Investment-Arm Intel Capital sowie DB Capital Partners Inc. investieren zusammen 115 Millionen Dollar in Stratus Inc., Hersteller von hochverfügbaren Servern. Für die Summe erwirbt die Investoren-Troika Vorzugsaktien. Verkäufer ist der Stratus-Mehrheitseigentümer Investcorp., der auch nach der Transaktion die Kontrolle über das Unternehmen behält.

Mit der Beteiligung einher gehen strategische Allianzen. Compaq lizenziert die Stratus-Technik für den Einsatz in kommenden Server-Produkten, mit Intel will Stratus bei der Integration von Produkten des Chipriesen für den Einsatz in fehlertoleranten Systemen zusammenarbeiten. Stephen Kiely, Chief Executive Officer (CEO) von Stratus, erhofft sich von der Ankündigung einen steigenden Bekanntheitsgrad und in der Folge größere Marktanteile: "Wir sind heute eine 320-Millionen Dollar-Company in einem Markt, der von 100-fach größeren Playern bestimmt wird." Neben Compaq und Intel arbeitet Stratus bereits eng mit der japanischen NEC Corp. zusammen (Computerwoche online berichtete).