Web

 

Compaq liebäugelt mit Zukauf in Europa

07.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Um seine Servicesparte weiter auszubauen, will Compaq Computer einen europäischen Dienstleister übernehmen. "Wir schauen uns gerade bei vier Kandidaten intensiv die Bücher an", erklärte Robert Battye, Europa-Chef der Compaq-Einheit Global Services, gegenüber der "Financial Times Deutschland". Darunter befinden sich nach seinen Angaben ein Unternehmen aus Deutschland und eine börsennotierte Firma. Weitere Details wollte der Manager nicht verraten.

Mit dem Ausbau seiner Service- und Beratungssparte will Compaq offenbar die schwindenden Margen im PC- und Server-Geschäft wettmachen. Das texanische Unternehmen leidet vor allem unter der Konkurrenz von Dell, das durch den Direktvertrieb seine Produkte günstiger anbieten kann. Im ersten Quartal 2001 verlor Compaq im weltweiten Vergleich sowohl die PC- als auch die Server-Krone an Dell (Computerwoche online berichtete).