Photo-TAN

Commerzbank will Online-Banking sicherer machen

27.12.2012
Die Commerzbank will Bankgeschäfte via Internet oder Mobiltelefon sicherer machen. Per Photo-TAN sollen ab Februar 2013 Kundendaten verschlüsselt werden, wie Deutschlands zweitgrößtes Geldinstitut in Frankfurt mitteilte.
Foto: Fotolia / Sebastian Kaulitzki

Bei dem Verfahren bekommen Nutzer, die online eine Überweisung tätigen, vor dem Abschicken der Daten einen verschlüsselten Code angezeigt. Dieser wird mit dem persönlichen Smartphone oder einem speziellen Lesegerät gescannt - und der Kunde bekommt dann die Daten der Transaktion (Höhe der Überweisung, Empfängerkonto) am Smartphone beziehungsweise dem Lesegerät zur Kontrolle angezeigt. Mit einer mitgeschickten Geheimnummer kann die Überweisung dann abgeschlossen werden. Datenklau soll so wirksamer verhindert werden.

"Das ist die sicherste Technologie für Online- und Mobile-Banking, die es gibt - und die Handhabung ist extrem bequem", sagte Privatkundenchef Martin Zielke den Nachrichtenagenturen dpa und dpa-AFX in Frankfurt. Die Commerzbank sei die dritte Bank weltweit und die erste Bank in Deutschland, die die Technik einführe. Bisher werde das Verfahren nur von je einer Bank in der Schweiz und in Chile genutzt.

Die Commerzbank habe das Photo-TAN-Verfahren zusammen mit Technikentwicklern der Universität Cambridge verfeinert, erklärte Zielke. "Diese Technologie beweist deutlich unsere Kompetenz im IT-Bereich." Er hoffe, dass sich weitere Institute in Deutschland für diese Technik entscheiden werden. (dpa/ad)

Newsletter 'CP Business-Tipps' bestellen!
 

muedi
Die Deutschen und das Online-Banking: Eine Hassliebe; Die Initiative 21 verfolgt das Geschehen seit fünf Jahren statistisch. Die neusten Zahlen gibt es hier: http://ibmexperts.computerwoche.de/commerce/artikel/die-deutschen-und-das-online-banking-eine-hassliebe

comments powered by Disqus