Web

Finanzierung aber ungewiss

Comeback für Autoren-Blog "Carta"

26.01.2012
Vier Monate nach dem Tod des Medienwissenschaftlers Robin Meyer-Lucht ist das von ihm gegründete Autoren-Blog "Carta" wieder online.
Carta ist wieder da - Pflichtlektüre 2.0 sozusagen.
Carta ist wieder da - Pflichtlektüre 2.0 sozusagen.

Die Online-Journalistin Tatjana Brode, die mit Meyer-Lucht verheiratet war, schrieb zum Neustart: "Das Autorenportal Carta soll fortbestehen. Das wird nicht einfach. Aber wir wollen es versuchen." Das Redaktionsteam wolle "Carta" im Sinne von Meyer-Lucht fortführen; viele frühere Autoren haben bereits ihre weitere Mitarbeit zugesichert.

Schwerpunkt sollen Meinungs- und Expertenbeiträge über Politik, Ökonomie und digitale Kultur sein. Das Ende 2008 gegründete Online-Magazin wurde 2009 mit dem "Grimme Online Award" ausgezeichnet. Für den Neustart sucht "Carta" noch langfristig Partner und Sponsoren, die sich gern bei den Betreibern melden können. (dpa/tc)