Web

 

Comdex: Iomega sucht nach neuen Märkten

17.11.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der trotz populärer Produktpalette wirtschaftlich nicht gerade erfolgreiche (CW Infonet berichtete) US-Wechselmedien-Spezialist Iomega will mit seinen Geräten ("Clik", "Zip", "Jaz") in neue Märkte vordringen. Dies kündigte Iomega im Rahmen der Comdex Fall in Las Vegas an. Auf dem kompakten Clik-Laufwerk (PC-Karte mit fünfmarkstückgroßen 40-MB-Medien) sollen künftig vermehrt MP3-Audiodaten (MPEG-1 Audio Layer 3) Platz finden, und Zip-Disketten verwendet zum Beispiel der Iomega-Partner Photo Ditto in Fotoautomaten, die flächendeckend in US-Handelsketten aufgestellt werden. Weitere Kooperationen außerhalb des PC hat Iomega mit Sega (Spielekonsolen), Roland (Musikinstrumente), Lexmark (Drucker), Microtek (Scanner) sowie Agfa (Digitalkameras) vereinbart. Für die

USB-Variante des "Zip 250" stellte der Hersteller zudem einen als Zubehör erhältlichen Adapter vor, mit dem sich das Laufwerk an "Firewire"-Schnittstellen - auch bekannt als IEEE 1394 - neuerer Macintosh-Rechner und PCs anschließen läßt.