Web

 

Cognos erzielt Rekordgewinn

24.06.2004

Der kanadische BI-Softwarespezialist (Business Intelligence) Cognos konnte Umsatz und Ergebnis im ersten Geschäftsquartal 2004/05 (Ende: 31. Mai) deutlich steigern. Wie das Unternehmen aus Ottawa bekannt gab, kletterte der Nettoprofit gegenüber dem Vorjahr um 62 Prozent auf 20,1 Millionen Dollar oder 21 Cent pro Aktie. Die Einnahmen legten um 15 Prozent auf 173,6 Millionen Dollar zu. Für das Wachstum waren auch die Lizenzerlöse verantwortlich, die im Berichtsquartal um 14 Prozent auf 66,1 Millionen Dollar kletterten. Besonders gut verkauften sich dabei die neueren Produkte ReportNet and Enterprise Planning.

Mit den vorgelegten Zahlen gelang es Cognos, die Erwartungen der Analysten zu übertreffen. Diese hatten im Schnitt einen Gewinn von 20 Cent je Anteil bei 171,3 Millionen Dollar Umsatz prognostiziert.

"Cognos verbuchte ein hervorragendes Quartal mit deutlichem Umsatzwachstum, einer signifikant höheren operativen Marge und einem Rekordgewinn", erklärte Rob Ashe, der nun auch offiziell die Nachfolge von CEO und President Ron Zambonini antritt.

Im laufenden zweiten Fiskalquartal rechnen die Kanadier mit Gesamteinnahmen von 180 bis 182 Millionen Dollar. Der Gewinn je Aktie soll bei 25 bis 26 Cent liegen. (mb)