Web

 

Cluster-Software von Scali akzeptiert Multi-Core-CPUs

24.11.2005
Die Server in Linux-Cluster, die mit Scalis "MPI Connect" aufgebaut sind, dürfen jetzt Prozessoren mit mehr als einem Rechenkern enthalten.

Wer ein Linux-Cluster aufbaut, hat in der Regel Bedarf an hoher Rechenleistung. Die Chipindustrie hat zur Leistungssteigerung jetzt flächendeckend die Multi-Core-CPU eingeführt, die mehr als einen Rechenkern enthält. Scali, Lieferant von Interconnect-Technik für Linux-Cluster, erlaubt nun die Verwendung von Multi-Core-Prozessoren der Typen x86, Itanium und Power unter den Linux-Distributionen von Red Hat und Suse. (kk)